Von der Theorie in die Zahnarztpraxis.

Die dental arena bietet spannende und informative Vorträge renommierter Experten. Im Dialog mit Fachbesuchern und Ausstellern vermitteln die Referenten neue Erkenntnisse aus verschiedenen dentalen Bereichen.

 

Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne Voranmeldung möglich.

 

Freitag, 8. November 2019

Marketing ist digital oder gar nicht

Zahnärzte und Zahntechniker müssen online auftreten

Ein Vortrag von Dirk Kropp
13:00 - 14:00 Uhr

Dirk Kropp, Geschäftsführer der Initiative proDente e.V., referiert in der dental arena über den Einsatz sozialer Medien in Praxis und Labor. Er zeigt auf, dass der berufliche Einsatz von Social Media auch für Zahnärzte und Zahntechniker sinnvoll ist und zunehmend attraktiver wird. Zudem präsentiert er anschaulich, welche Strategien, Ziele und Maßnahmen auf welchen Kanälen denkbar sind und gibt dem Fachpublikum eine Handreichung, wie man von jetzt auf gleich anfangen kann.

 

Fit für die Praxisbegehung

Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten

Ein Vortrag von Axel Klappan
14:00 - 15:00 Uhr

Sicherlich sind Sie und Ihr Team mit den meisten Hygieneanforderungen bei der Aufbereitung von Medizinprodukten bestens vertraut. Da sich einige Details allerdings im Laufe der Zeit ändern oder neue Vorschriften erlassen werden, ist es sinnvoll, sich ständig neu auf den aktuellen Wissensstand in Sachen Hygiene zu bringen. Daher sollten Sie den Vortrag von Axel Klappan nicht verpassen, denn wenn Sie alle seine Tipps und Ratschläge in Ihrer Praxis umsetzen, werden Sie im kommenden Jahr bestens auf eine etwaige Begehung Ihrer Praxis vorbereitet sein.

 

HIV+ und der Gang zum Zahnarzt

Über das Erkennen und Behandeln von HIV sowie den Praxisalltag mit HIV-infizierten Patienten

Ein Vortrag von Dr. Dr. Gundolf Schüttfort und Dr. Oksana Petruchin
15:00 - 16:00 Uhr

Dr. Dr. Gundolf Schüttfort

Obwohl man ein Ausbrechen der Krankheit mit Medikamenten heutzutage zuverlässig verhindern kann, erkranken in Deutschland noch immer jedes Jahr mehr als 1.000 Menschen an AIDS. Und die meisten, weil sie jahrelang mit HIV gelebt haben, ohne es zu wissen. Der Zahnarzt und Infektiologe, tätig am HIV-Center des Universitätsklinikums Frankfurt, vermittelt in seinem Vortrag wertvolles Wissen über HIV, die Begleiterkrankungen sowie das Erkennen und Behandeln von HIV-Infektionen. Dabei stellt er heraus, wie wichtig ein frühzeitiger Befund für den Therapieverlauf ist.

 

Dr. Oksana Petruchin

Einen weiteren wichtigen Aspekt im Rahmen des Vortrags beleuchtet Dr. Oksana Petruchin. Anhand von Fallbeispielen aus ihrer Praxis zeigt und erklärt die Zahnärztin und Oralchirurgin aus Wiesbaden detailliert Indikatoren, wie eine mögliche Infektion beim Patienten diagnostiziert werden kann. Sie beschreibt ihren Umgang mit HIV-infizierten Patienten im Praxisalltag und gibt praktische Handlungsempfehlungen. Ihr Anliegen ist es, Bedenken auszuräumen, die oftmals auf falschem Kenntnisstand beruhen.

 

Zahnärztliche Dokumentation

Anforderungen an die Dokumentation aus Sicht eines Zivilrichters

Ein Vortrag von Dr. Kerstin Gröner
16:00 - 17:00 Uhr

Dokumentation? Die braucht man für die Abrechnung, sie ist lästig, kostet Zeit und kann von der ZFA erledigt werden! Sobald aber ein unzufriedener Patient Klage gegen Sie erhebt, sieht es ganz anders aus. Damit Sie diese Erkenntnis nicht erst gewinnen, wenn es zu spät ist, werden folgende Themen behandelt:

- Wie läuft ein Arzthaftungsprozess ab?
- Welche Bedeutung hat Ihre Dokumentation?
- Was sollte drinstehen - und was besser nicht?

 

Samstag, 9. November 2019

Marketing ist digital oder gar nicht

Zahnärzte und Zahntechniker müssen online auftreten

Ein Vortrag von Dirk Kropp
10:00 - 11:00 Uhr

Dirk Kropp, Geschäftsführer der Initiative proDente e.V., referiert in der dental arena über den Einsatz sozialer Medien in Praxis und Labor. Er zeigt auf, dass der berufliche Einsatz von Social Media auch für Zahnärzte und Zahntechniker sinnvoll ist und zunehmend attraktiver wird. Zudem präsentiert er anschaulich, welche Strategien, Ziele und Maßnahmen auf welchen Kanälen denkbar sind und gibt dem Fachpublikum eine Handreichung, wie man von jetzt auf gleich anfangen kann.

 

HIV+ und der Gang zum Zahnarzt

Über das Erkennen und Behandeln von HIV sowie den Praxisalltag mit HIV-infizierten Patienten

Ein Vortrag von Dr. Dr. Gundolf Schüttfort und Dr. Oksana Petruchin
11:00 - 12:00 Uhr

Dr. Dr. Gundolf Schüttfort

Obwohl man ein Ausbrechen der Krankheit mit Medikamenten heutzutage zuverlässig verhindern kann, erkranken in Deutschland noch immer jedes Jahr mehr als 1.000 Menschen an AIDS. Und die meisten, weil sie jahrelang mit HIV gelebt haben, ohne es zu wissen. Der Zahnarzt und Infektiologe, tätig am HIV-Center des Universitätsklinikums Frankfurt, vermittelt in seinem Vortrag wertvolles Wissen über HIV, die Begleiterkrankungen sowie das Erkennen und Behandeln von HIV-Infektionen. Dabei stellt er heraus, wie wichtig ein frühzeitiger Befund für den Therapieverlauf ist.

 

Dr. Oksana Petruchin

Einen weiteren wichtigen Aspekt im Rahmen des Vortrags beleuchtet Dr. Oksana Petruchin. Anhand von Fallbeispielen aus ihrer Praxis zeigt und erklärt die Zahnärztin und Oralchirurgin aus Wiesbaden detailliert Indikatoren, wie eine mögliche Infektion beim Patienten diagnostiziert werden kann. Sie beschreibt ihren Umgang mit HIV-infizierten Patienten im Praxisalltag und gibt praktische Handlungsempfehlungen. Ihr Anliegen ist es, Bedenken auszuräumen, die oftmals auf falschem Kenntnisstand beruhen.

 

Zahnärztliche Dokumentation

Anforderungen an die Dokumentation aus Sicht eines Zivilrichters

Ein Vortrag von Dr. Kerstin Gröner
12:00 - 13:00 Uhr

Dokumentation? Die braucht man für die Abrechnung, sie ist lästig, kostet Zeit und kann von der ZFA erledigt werden! Sobald aber ein unzufriedener Patient Klage gegen Sie erhebt, sieht es ganz anders aus. Damit Sie diese Erkenntnis nicht erst gewinnen, wenn es zu spät ist, werden folgende Themen behandelt:

- Wie läuft ein Arzthaftungsprozess ab?
- Welche Bedeutung hat Ihre Dokumentation?
- Was sollte drinstehen - und was besser nicht?

 

Fit für die Praxisbegehung

Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten

Ein Vortrag von Axel Klappan
13:00 - 14:00 Uhr

Sicherlich sind Sie und Ihr Team mit den meisten Hygieneanforderungen bei der Aufbereitung von Medizinprodukten bestens vertraut. Da sich einige Details allerdings im Laufe der Zeit ändern oder neue Vorschriften erlassen werden, ist es sinnvoll, sich ständig neu auf den aktuellen Wissensstand in Sachen Hygiene zu bringen. Daher sollten Sie den Vortrag von Axel Klappan nicht verpassen, denn wenn Sie alle seine Tipps und Ratschläge in Ihrer Praxis umsetzen, werden Sie im kommenden Jahr bestens auf eine etwaige Begehung Ihrer Praxis vorbereitet sein.

 
 

Fortbildungspunkte

Wir bieten Ihnen auch in diesem Jahr selbstverständlich die Möglichkeit, wertvolle Fortbildungspunkte in unserer dental arena zu sammeln.